Der Geburtstag meines Bruders.

Und ich bin genervt. Nicht wegen des Geburstages. Der Nachmittag war nett. Zuerst schaute ich mit meinem Bruder seine neue Dvd, bis es Kaffee und Kuchen gab und ein Freund kam. Am späten Nachmittag kamen Verwandte zu Besuch. Sie nervten mich indirekt. Die Großcousine hatte ein Anliegen. Fragte meinen Vater, ob er ihr einen Kalender mit einem Foto machen könne. Er sagte prompt ja. Ich dachte schon im Stillen "sicher, wenn du es kannst" und nach wenigen Minuten stand er wieder in der Tür: Sabrina.... Richtig. Nun saß ich also den Nachmittag vor dem PC und versuchte einen Kalender zu erstellen. Nein, ersteinmal ein Programm zu finden, womit jenes geht. Neben mir die Cousine und ihre kleine Schwester, die auf meiner Gitarre herumklimperte. Zwischendurch mein Vater im Rücken, der mir äußerst schlaue Tipps gab und mir sagte, wie dies und das zu machen sei. Wohlbemerkt ist mein Vater nicht der Schlauste im Bezug auf die neue Technik. Weiß es dennoch besser. Er hat ja gesagt und ich muss machen. Anstatt freundlich abzulehnen und zu antworten, wir haben ein solches Programm nicht, muss ich mir die Arbeit machen. Ich koche. Vater schimpf auf seine "alles - wollt - ihr - haben, - aber - wenn - ihr - mal - was - machen - sollt... - Tour und ich bin aggressiv, weil es nicht funkitoniert, wie es soll und wegen seiner dummen Ratschläge. (Warum soll ein Dokument nicht "druckfähig" sein, nur weil ich es vergrößere? Darum findet mein PC den Drucker im Netzwerk auch nicht.) Gut, man kann es machen. Ich mag es aber nicht unter Druck. Und jene Familie ist auch nicht sehr dankbar. Eher egoistisch und eingebildet. Während ich nämlich am PC saß, war die Mutter mit meiner in der Küche und erzählte, wie ach so toll die Älteste doch ist. Ich habe drei von der Sorte. Sie ist nur ein halbes Jahr jünger, als ich und macht dies und das. Arbeitet jetzt dort, wohnt bei ihrem Freund, schreibt ja so gute Noten, will dies und das machen. Für gewöhnlich ist die Hauptschule etwas leichter. Ja, ihre tollen guten Noten.
Gott sei Dank sind sie jetzt weg. Und wahrscheinlich auch kein bisschen Dankbar, welche Mühe es gekostet hat. Auch wenn der Kalender hässlich ist. Morgen muss er sogar extra zu ihnen gebracht werden.
20.12.06 20:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Eins Zwei Drei Vier Fünf
on
Gratis bloggen bei
myblog.de